Presse

 

 

 

Hier finden Sie Artikel und Neuigkeiten über die SBR Saugbagger Ried GmbH. Die Auswahl erfolgt stets nach Absprache (Freigabe) mit den entsprechenden Medien.

 

 

 

Aus Übung wurde Ernst

  

Am Sonntagnachmittag, den 04.09.16 wurde unser Saugbagger von der Feuerwehr Stockstadt am Rhein angefordert. In der Sudetenstraße wurde eine Person beim Freilegen einer Kellerwand, aufgrund von abrutschenden Erdmassen, verschüttet. Mit Hilfe des Saugbaggers und Unterstützung der Feuerwehr Stockstadt konnte die verletzte Person freigesaugt und aus der Grube gerettet werden. Der Rettungsdienst und der Notarzt übernahmen dann die weiteren Maßnahmen.

 

Ein solches Szenario wurde schon einmal mit der Feuerwehr Biebesheim geübt.

  

 

 

 

 

 

Text DRK OV Biebesheim 11/2014

 

86 Blutspender in Biebesheim – SBR übernimmt Schirmherrschaft

 

Zum Blutspendetermin am vergangenen Montag konnte der DRK Blutspendedienst gemeinsam mit der DRK OV Biebesheim 86 Blutspender, davon fünf Erstspender, in der Biebesheimer Kulturhalle begrüßen.

 Das DRK Biebesheim konnte für diesen Termin bedankenswerter Weise erneut eine Biebesheimer Firma für die Schirmherrschaft gewinnen: die Saugbagger Ried GmbH.

 Natürlich konnte es sich der Geschäftsführer der Firma SBR, Thorsten Jockel, nicht nehmen lassen persönlich gemeinsam mit seiner Frau zum Blutspendetermin zu erscheinen und Blut zu spenden.

 Ehrenamtliches Engagement und gemeinnützige Veranstaltungen zu untersützen sei ihm ein großes Anliegen, berichtet Thorsten Jockel. So finden sich auch unter den Mitarbeitern der Firma SBR zahlreiche Menschen, die nebenher ehrenamtlichen Tätigkeiten nachgehen. Zudem steht SBR mit technischer Unterstützung auch für den Katastrophenschutz zur Verfügung, zum Beispiel zur Bergung verschütteter Personen.

 Zwei Jubiläen waren an diesem Blutspendetermin auch noch zu verzeichnen: Gabriele Harmsen wurde für ihre 10. Spende geehrt und Frau Marlene Röth erhielt ihre Ehrung für insgesamt 75 freiwillige Blutspenden.

 Wir bedanken uns nochmal herzlich beim Geschäftsführer Thorsten Jockel und der Firma Saugbagger Ried für die freundliche Unterstützung des Blutspendetermins in Biebesheim.

 Die nächste Möglichkeit für eine Blutspende in Biebesheim besteht wieder am 19. Januar 2015 von 15:30 Uhr bis 20:00 Uhr in der Kulturhalle Biebesheim.

 

 

 

Biebesheim, 14.05.2014

KIGO.-Team erhält neue T-Shirts von der Saugbagger Ried GmbH.

Auf dem Bild von links: Stefan Neidlinger, Stefanie Marter, Joshua Christ, Sven Schaffner

Foto: Nico Kopf

 

 

 

 

Biebesheim, 02.11.13

 

Feuerwehrfrauen erhalten neue T-Shirts von der Saugbagger Ried GmbH.

 

Die Übergabe erfolgte am Schlachtfest der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim.

Hier waren die Frauen für die Kuchentheke verantwortlich.

 


 

Saugbagger Ried unterstützt Timo Ameruoso

 

 

Wer ist Timo und was macht er ???

Timo Ameruoso wurde am 07.08.1978 im chinesischen Zeichen des Pferdes geboren. Seine ersten Erfahrungen mit Pferden konnte er bereits als kleiner Junge mit sieben Jahren sammeln. Die Arbeit mit Pferden liegt ihm im Blut, bereits sein Urgroßvater lebte und arbeitete mit Pferden im eigenen Holzfuhrbetrieb. Wie für seinen Urgroßvater sind Pferde für Timo eine Passion. Timo lernte Pferde, wie die meisten Menschen heute auch, im Schulbetrieb kennen. Bis zu seinem 16. Lebensjahr war er ein sehr erfolgreicher Springreiter. Über sich selbst in dieser Zeit sagt er heute: "Ich war, wie viele Reiter, ein sehr harter Reiter." Erst ein schwerer Unfall brachte ihn auf einen anderen Weg. Nach weiteren vier Jahren brachte ihn ein weiterer, noch schwererer Unfall auf den Weg, den er bis heute geht. In dieser Zeit erkannte er, wie wichtig die Beziehung zwischen Mensch und Pferd ist. Auf der Suche nach gewaltfreien Trainingsansätzen lernte Timo viele bekannte Pferdetrainer kennen. Besonders beeindruckt hat ihn die Begegnung mit dem Indianer Gawani Pony Boy. Dieser ließ sich Zeit bei der Arbeit mit den Pferden und achtete darauf, die Tiere nicht zu überfordern. Er hat Timos Arbeitsweise stark beeinflusst. Timo fing an, sich auf seinen Instinkt zu verlassen und auf das Pferd zu hören statt auf das, was andere sagen. Er begann, sich Gedanken über artgerechte Trainingsmethoden zu machen. Seit mehr als zehn Jahren hat Timo eine Vielzahl an eigenen Techniken und Trainingsansätzen entwickelt und bei Vorträgen, Kursen und Messen in ganz Deutschland und in Italien vorgestellt. Im Mai 2006 erschien sein erstes Buch mit dem Titel „Zweierlei Leben“. Timo konnte in den vergangenen Jahren Erfahrungen mit über 1000 verschiedenen Pferden sammeln und die Technik der Kommunikation und Wechselwirkung zwischen Pferd und Mensch immer weiter verfeinern. Seine erfolgreiche Arbeit mit sogenannten „Problempferden“ bestätigt immer wieder die Effektivität seiner artgerechten Trainingsmethoden.

Die Institution

Das Equidrom ist eine Institution, die 2001 von Timo Ameruoso gegründet wurde. Die Aufgabe des Equidroms ist es, die emotionalen Zusammenhänge und die Psychologie des Pferdes zu erforschen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse in das Trainingskonzept einfließen zu lassen. Nur so ist ein konsequent artgerechtes und gewaltfreies Pferdetraining möglich. Dabei geht es nicht darum, ein Ziel möglichst schnell zu erreichen, sondern der Weg dorthin ist entscheidend für die Qualität der Arbeit und die daraus resultierende Beziehung zum Pferd!

 

Mehr von Timo erfahren Sie unter: www.equidrom.com

 

 

 

 

 

 

KiGo-Team mit neuem Sweatshirts, Spende der Firma SBR Saugbagger Ried GmbH

Biebesheim 12.01.2013:

Unser Kindergottesdienst-Team freut sich über neue Sweatshirts mit dem KiGo-Logo, die von der Firma SBR Saugbagger Ried gespendet wurden. Dafür bedanken wir uns herzlich!

Das Bild zeigt Stefan Neidlinger, Steffi Marter und Sven Schaffner im neuen Outfit.

Bild und Text: Nico Kopf, Ev. Kirche

 

 

 

Biebesheim im November 2012  

Saugbagger Ried erweitert den Fuhrpark. Zum Transport verschiedener Anbauteile, Werkzeuge und diverser Verlängerungsschläuche wurde der Fuhrpark um einen Anhänger erweitert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Biebesheimer Bläserchor erhält von der Firma Saugbagger Ried GmbH einen Satz T-Shirt.

Die offizielle Übergabe fand am Sonntag, den 06.05.2012 auf dem Marktplatz statt.

 

 

 

 

  

Tag der Feuerwehr anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim am Rhein

am Sonntag, den 14.08.2011 rund um das Feuerwehrgerätehaus.

 

Auch wir waren mit unserem Saugbagger beteiligt. Es wurden diverse Vorführungen durchgeführt und die Baumaschine den Besuchern erklärt und vorgestellt.

 

Vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Biebesheim am Rhein, das wir unser Fahrzeug ausstellen durften.

 

Weitere Informationen auch unter: www.feuerwehr-biebesheim.de

 

 

 

(Quelle: Echo-Online vom 16.08.11)

Stark wie 600 Staubsauger

 

Feuerwehr: Die Freiwillige Feuerwehr Biebesheim feiert ihren 75. Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür

BIEBESHEIM.

Auch ein Löschangriff gehörte am Sonntag zum Programm des Tags der offenen Tür bei der Biebeheimer Feuerwehr, die in diesem Jahr 75 Jahre alt wird. Die Jugendfeuerwehr machte kurzen Prozess mit dem fiktiven Brand und spritzte volles Rohr. Foto: Robert Heiler

Dichter Rauch kommt aus den Fenstern des Hauses. Wenige Minuten später kündigt die Sirene das Nahen der rettenden Feuerwehr an. Glücklicherweise handelt es sich nur um die Holz-Attrappe eines Hauses. Der Rauch stammt aus Kartuschen und das Ganze ist eine Vorführung der Jugendfeuerwehr beim Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Biebesheim.
Die Zuschauer können kaum so schnell schauen, wie die Rohre angeschlossen, die Schläuche ausgerollt werden und 300 Liter Wasser pro Minute aus den Düsen schießen. Bald ist der Qualm erstickt. Nun müssen die Schläuche nur noch entwässert und aufgerollt werden, und der Einsatz ist beendet. Man sieht den Kindern an, wie ernst sie ihre Aufgabe nehmen, auch wenn es sich nur um eine Übung handelt. Marc-Thies Röcken ist Jugendwart und trainiert mit den 35 Jugendlichen (fünf Mädchen und 30 Jungen) zwischen zehn und 16 Jahren jeden Mittwoch von 18 bis 20 Uhr.
Dabei wird der Nachwuchs an die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr herangeführt, an echten Einsätzen dürfen sie noch nicht teilnehmen. Dafür sind die Erwachsenen der FFW zuständig, die am Sonntag ihr fünfundsiebzigjähriges Bestehen feierten.
Und wer sich die Ausstellung der modernen Einsatzwagen und -geräte ansieht, der ahnt, dass viele Stunden Übung und Ausbildung nötig sind, um mit moderner Technik und menschlichem Geschick die Einsätze zu bewältigen.
Florian Landwehr von der FFW Biebesheim erklärt bei dem neuen Hilfeleistungs- und Löschfahrzeug der Firma Merck die Ausrüstung: Dazu gehören ein hydraulischer Rettungssatz zum Befreien von eingeklemmten Personen und die Wasserwerfer, die für den Ersteinsatz mit dem Wasser aus dem Wagen gespeist werden. „Die neue Pumpe bei diesem Fahrzeug hat einen Druckausgleich und kann direkt Schaummittel einspeisen“, weist er auf einen Unterschied hin, „bei uns müssen Schwankungen beim Wasserdruck manuell geregelt werden“.
Über solche technischen Probleme macht sich der Laie nur wenig Gedanken, auch darüber, wie man schnell einen Verschütteten befreien kann. Dafür ist Sascha Trautmann mit dem Saugbagger zuständig. Mit der Kraft von 600 Staubsaugern kann dieses eindrucksvolle Gerät innerhalb von Sekunden Sand und Geröll beseitigen, wird aber eher bei Reparatur- und Wartungsarbeiten eingesetzt, wie Baggerführer Trautmann berichtet.
Nach schweren Unfällen kann man oft vom Einsatz der Rettungsschere lesen. Heute können die Besucher dieses Gerät selber ausprobieren. Zu Beginn steht erst einmal der Schutz der eigenen Person: Helm, Jacke und Handschuhe gehören unbedingt dazu, wenn mit der hydraulischen Schere ein Auto geöffnet wird. Dann scheint alles Weitere kinderleicht, und der zwölf Jahre alte Paul verwandelt ein schrottreifes Auto in ein Cabrio.
Peter Becker von der FFW weist auf die Tücken der verschiedenen Einsätze hin: Jedes Auto hat an anderer Stelle Leitungen mit Öl, Airbags und Verstrebungen, die sich beim gewaltsamem Öffnen als Gefahr erweisen könnten. Daher empfiehlt die Feuerwehr jedem Autobesitzer, eine Rettungskarte für seinen Autotyp hinter der Sonnenblende zu befestigen. „Auf der Homepage des ADAC gibt es die Karten zum Download, und die sollte jeder dabei haben“, wünscht sich Peter Becker.
„Hier stehen wir auf festem Grund“, weist Becker auf ein weiteres Probleme im Ernstfall hin – „wenn das Unfallauto im Schlamm steckt, wird es schwierig.“ Und er erklärt noch den Unterschied zwischen einer schonenden Rettung und einer Notfall-Rettung: Wenn der Eingeschlossenen schon ärztlich versorgt wird, können die Retter sorgfältig das Blech entfernen. Wenn jede Minute zählt, dann können unkontrolliert geöffnete Teile alle Beteiligten gefährden. Es ist also doch nicht so leicht wie es aussieht, unter dem Stress eines echten Unfalls zu arbeiten. Und die Vorführungen beweisen, dass die Frauen und Männer der FFW Respekt und Achtung verdienen.

 

 

 

 

12. Mai 2011 "Neue Kabel für Biebesheim" (Quelle: Ried-Echo)

 

 

Deutscher Bürgerpreis 2010

 

Die Firma Saugbagger Ried GmbH unterstützte zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Biebesheim die Firma Hch.Phil.Schäfer III. Bauunternehmen bei Filmaufnahmen auf dessen Bauhof in Biebesheim. Diese wurde für die Vorstellung der Firma Schäfer III. in Berlin bei der Vergabe des Deutschen Bürgerpreises gedreht.

 

Auf diesem Weg nochmal herzlichen Glückwunsch an die Gesellschafter der Firma Schäfer III. Andrea und Ralf Hofmann für den 1.Platz beim Deutschen Bürgerpreis 2010.

 

Auch für das Team der Firma Saugbagger Ried GmbH waren die Aufnahmen eine spannende Sache.

 

Weitere Informationen auch unter:

www.deutscher-buergerpreis.de

www.feuerwehr-biebesheim.de

www.schaefer-drei-bau.de

 

Bei den Filmaufnahmen wurde eine "Personenrettung" dargestellt.

 

 

05. Mai 2010 - Saugeinsatz (Quelle: Ried Echo)

 

 

 

 

 

23. Juni 2010 - Saugbagger leistet wertvolle Unterstützung im Katastrophenschutz (Quelle: Ried Information)