Einsatzgebiete

 

 

 

Ob Hoch- und Industriebau, Tief- oder Kanalbau, Landschaftsbau oder Katastrophenschutz – die Einsatzmöglichkeiten des Saugbaggers sind sehr vielfältig.

 

 

 

 

Im Hoch- und Industriebau kann der Saugbagger optimal beim Saugen von Spritzbetonresten, Fräsgut, Filtermaterialien wie etwa Kies oder Dachbegrünung, sowie bei Bodenabtragungen bei Kellerabsenkungen eingesetzt werden.

Im Tiefbau kommt der Saugbagger beim Freilegen von Hausanschlüssen, bei der Herstellung von Graben- und Kopflöchern zur Installation oder Reparatur von Gas-, Wasser-, Strom-, Telekommunikations- und Fernwärmeleitungen, sowie bei der Erstellung von Suchschlitzen oder beim Saugen von Schotter zum Einsatz.

Im Kanalbau ermöglicht der Saugbagger das Öffnen von Kopflöchern bei Schadstellen, wie z.B. Rohrbrüchen oder Hausanschlüssen, ohne dabei wichtige querliegende Kabel und Leitungen zu beschädigen.

Im Katastrophenschutz leistet der Saugbagger wertvolle Unterstützung  z.B. bei der Rettung verschütteter Personen oder beim Abbau havarierter Ladung (z.B. Schüttgüter).